www.fdp.de
Logo

FDP Kreisverband Altenkirchen

Aktuelles

FDP Kreisverband Altenkirchen

Die Internetpräsenz des FDP Kreisverbandes Altenkirchen

Wir begrüßen Sie auf den Internetseiten unseres
Kreisverbandes.

Bitte besuchen Sie uns regelmäßig, wir werden Sie mit allen wichtigen Informationen rund um die FDP Altenkirchen versorgen und Sie auch über andere interessante Themen informieren.

Unser Angebot wird kontinuierlich ausgebaut und regelmäßig aktualisiert.

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Ihr Christof Lautwein
Kreisvorsitzender

Gute Stimmung in Biersdorf

Kreisparteitag 2017

Trotz schlechten Winterwetters konnte der Kreisvorsitzende Christof Lautwein am 11.02.2017 in Biersdorf zahlreiche Mitglieder zum Kreisparteitag 2017 begrüßen. In seiner Eröffnungsrede sparte er dann auch nicht mit etlichen politischen Seitenhieben auf die Politik im Kreis und im Bund. Zugleich schwor er die Mitglieder auf den anstehenden Wahlkampf ein. "Wir sind die Liberalen - wir schaffen das" blickte Christof Lautwein optimistisch in die Zukunft.

Bezirksvorsitzender Alexander Buda beleuchtete die Landespolitik und die Aktivitäten der FDP innerhalb der Ampelkoalition. Die stellvertretende Landesvorsitzende und Kandidatin für die Bundestagswahl, Sandra Weeser, nahm abschließend im Detail zu bundespolitischen Themen Stellung.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Arndt Breibach (25 Jahre), Ewald Edinger (40 Jahre) und Rainer Jung (40 Jahre) geehrt. Eine besondere Ehrung kam "Mr. Mittelstand" Hans-Artur Bauckhage zuteil: Er ist seit 50 Jahren Mitglied in der FDP "und das Land hat ihm viel zu verdanken", so eine persönliche Widmung des Landesvorsitzenden Volker Wissing.

Pressestimmen hierzu:
AK-Kurier

Antrag Bündnis90 / Die Grünen im Kreis

FDP lehnt Verkauf der RWE Aktien ab

Auf der letzten Vorstandssitzung des FDP Kreisverbandes Altenkirchen am vergangenen Donnerstag in Gebhardshain wurde der Vorstoß der Grünen, die RWE Aktien des Kreises zu verkaufen, detailliert beleuchtet. Bündnis 90 / Die Grünen beabsichtigen im Kreistag zu beantragen, die dem Kreis zugehörigen RWE Aktien zu verkaufen - und dies wohl aus rein ideologischen Gründen. "Eine Konzernstrategie, die immer noch auf extrem CO2 -belastende, fossile Energien setzt, ist für uns nicht akzeptabel. Denn wenn es nicht richtig ist, das Klima zu zerstören, dann kann es auch nicht sein, seine Zerstörung durch finanzielle Aktienbeteiligung zu unterstützen oder gar davon zu profitieren" so die Grünen auf ihrer Internetseite.

Über Ideologie kann man bekanntlicherweise streiten, allerdings vergessen wohl manche, dass die "schmutzige" Kohlekraft heute und auch noch auf absehbare Zeit die Grundsicherung der Energieversorgung darstellt. Dann kann man noch so viele (umstrittene) Windkraftanlagen bauen - es gibt nun mal Tage, an denen es allein mit erneuerbarer Energieerzeugung nicht geht.


Bundestagswahl 2017

Sandra Weeser auf Platz 2 der Landesliste!!

Auf der Landesvertreterversammlung am 12.11.2016 in Nackenheim galt es, die Landesliste RLP zur Bundestagswahl 2017 festzulegen. Unter den 198 Landesvertretern befanden sich auch die 6 gewählten Vertreter der FDP Altenkirchen. Die Betzdorferin Sandra Weeser, bereits zwei Wochen zuvor als Direktkandidatin gewählt, strebte hier einen der vorderen Listenplätze an - bei der Vielzahl der Bewerber um die diese begehrten Plätze aber alles andere als ein leichtes Unterfangen.

Denn zunächst galt es, vom FDP Bezirksverband Koblenz überhaupt auf einen aussichtsreichen Platz vorgeschlagen zu werden. Der Bezirksverband hatte ein sehr transparentes und demokratisches Verfahren der Kandidatenauswahl ins Leben gerufen, um allen Bewerber/innen des Bezirkes Koblenz die gleichen Chancen zu ermöglichen. Von den ursprünglich 4 Kandidaten und Kandidatinnen vielen im Vorfeld zwei weg und über die zwei verbliebenen Kandidatinnen wurde unmittelbar vor der Landesvertreterversammlung in einer internen Bezirks-Sitzung geheim abgestimmt. Hier konnte sich Sandra Weeser deutlich mit 25:18 Stimmen gegen ihre Mitbewerberin aus dem Kreis Ahrweiler durchsetzen.



Für den Platz 1 der Landesliste gab es gleich 3 Kandidaten-Vorschläge, nach Vorstellung und Kampfabstimmung setzte sich hier Manuel Höferlin mit 56,8% (Harxheim, bereits schon einmal für die FDP im Bundestag) durch.

Für den Platz 2 wurde, der vorherigen internen Abstimmung im Bezirk folgend, Sandra Weeser vorgeschlagen - und wurde mit 71,5% der Stimmen der Landesvertreter auch eindeutig und mit einem sehr guten Ergebnis gewählt.

Dies war ein historischer Tag für die FDP Altenkirchen, wir haben nun die sehr reale Chance, dass zum ersten Mal in der Geschichte eine liberale Abgeordnete aus dem Kreis Altenkirchen in den Bundestag einzieht!!!!


Transatlantische Beziehungen

Brücken über den Atlantik bauen

Nachdem das EU-Parlament für die vorläufige Anwendung des CETA-Abkommens gestimmt hatte, sprach am Donnerstag der liberale kanadische Premierminister Justin Trudeau zu den Abgeordneten in Straßburg . Dabei hob er die gemeinsamen Werte als Basis der transatlantischen ...

Wahlkampf

Die Mitte stärken für ein besseres Saarland

Der FDP-Spitzenkandidat für das Saarland, Oliver Luksic, hat mit dem Saarländischen Rundfunk über die gute Ausgangslage der Freien Demokraten vor der Landtagswahl am 26. März gesprochen. "Wir liegen in der einen Umfrage bei vier, in der anderen bei fünf ...

Münchner Sicherheitskonferenz

Europa muss seine Rolle deutlicher wahrnehmen

Die Außenpolitik der neuen US-Regierung steht im Mittelpunkt der Münchner Sicherheitskonferenz, die am Freitag begonnen hat. Europas Nato-Mitglieder sind verunsichert, was die Haltung von US-Präsident Trump angeht. Für Wolfgang Gerhardt, Vorsitzender ...

TV-Tipp

Montag: Christian Lindner bei hart aber fair

Frank Plasberg blickt Richtung Bundestagswahl. Zum Thema 'Der Alternative - wie gefährlich wird Schulz für Merkel? ' diskutiert er am Montag ab 21 Uhr unter anderem mit FDP-Chef Christian Lindner. Dabei steht die Frage im Raum, wie lange der Erfolg von ...

Demografie und Arbeit

Große Koalition verschläft Chancen gesteuerter Einwanderung

Ein akuter Arbeitskräftemangel zeichnet sich ab. FDP-Generalsekretärin Nicola Beer sieht einen entsprechenden Bericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und die Untätigkeit der Großen Koalition mit Entsetzen. Weil Arbeitskräfte ...


Druckversion Druckversion 

HOMEPAGE

Homepage

MITDISKUTIEREN

mitdiskutieren

ARGUMENTE

Argumentation

MITMACHEN

Programm


FDP Mitglieds-Aufnahmea..

Werden Sie Mitglied der Liberalen

Positionen